Musikboxen/Automaten

DDR MUSIKBOX
Modell „SACHSENKLANG“ - Dr. Böhm
Zwei grosse Magnetlautsprecher
sorgen für einen kräftigen Klang,
der laut und leise einstellbar ist.
Die BOX wurde in den 50er Jahren als „Halbautomat“ den Gastwirten angepriesen, d.h. mit der Hand suchte sich der Gast eine Platte aus, steckte sie in den darunter befindlichen Schlitz -auch Plattenbeißer oder Plattenschlucker genannt– .
Danach musste das Geldstück eingeworfen und anschließend die Schallplatte eingeschoben werden.
Nach dem Abspielen mußte bzw. sollte man die Platte wieder herausnehmen und in den dafür vorgesehenen Schlitz wieder zurückstecken !!!???
Herrlich umständlich, aber funktionell.
Im oberen Bereich sind 40 Felder
mit den 80 Titeln vorhanden.
Die BOX ist
beleuchtet.
Das Ziergitter vor den Lautsprechern war an der innerdeutschen Grenze u.a. als Elektrozaun verarbeitet !!!
VB € 2.800, -